Freie Schule im Burgenland “ Jan Hus“ hilft dreiste Diebe zu überführen

Erschienen (ohne Bild) am 18.09.2020, Naumburger Tageblatt

IHR WENZEL

Das Prozedere läuft in Naumburg ja meistens gleich ab. Irgendwelche Tunichtgute machen irgendwo etwas kaputt oder reißen sich etwas unter den Nagel. Es kommt zur Anzeige, und Wochen später wird das Verfahren eingestellt, weil die Sünder nicht geschnappt werden können. Alle sind unzufrieden und schimpfen auf die Polizei.

Diese aber konnte in dieser Woche zwei besonders dreiste Diebe überführen – und zwar mit Hilfe der Freien Schule im Burgenland „Jan Hus“. Dort waren zwei Jugendliche am Vormittag bei laufendem Unterricht (!) über einen Zaun geklettert, hatten sich das nicht angeschlossene Fahrrad eines Fünftklässlers geschnappt, über den Zaun gehoben und sind dann abgehauen. Was sie wohl aber nicht wussten: Die Freie Schule hat eine Genehmigung, den Fahrradständer zu filmen und für die Technik auch keine Kosten gescheut. Die Täter waren jedenfalls gut auf den Aufnahmen zu erkennen und wurden – da polizeibekannt – gleich überführt. Der Fünftklässler hat sein Fahrrad wieder und will es – wie er in einem Dankesschreiben formuliert hat – nun auch immer anschließen.