„Jan Hus“ bietet diverse Termine an

Erschienen (ohne Bild) am 16.09.2020, Naumburger Tageblatt

von Harald Boltze

Tag der offenen Tür

NAUMBURG Dass sich die Freie Schule im Burgenland „Jan Hus“ mit ihrem Tag der offenen Tür stets sehr große Mühe gibt, ist in der Region bekannt. Dieses Jahr kann die Naumburger Sekundarschule coronabedingt aber nur eine abgespeckte Variante anbieten.

Der Aufwand wird dadurch für Schulleiterin Kathrin Wahlbuhl-Nitsche und ihr Team jedoch nicht geringer. Im Gegenteil: Statt alle interessierten Eltern und Viertklässler an einem Tag einzuladen, wird dies nun – um Abstand zu ermöglichen – gestaffelt passieren. So können etwa am 6. Oktober jeweils ein Viertklässler und ein Elternteil der Salztor- und Georgenschule von 16.30 bis 18 Uhr zum „Schnuppern“ kommen. Dann wird es Führungen und Gesprächsmöglichkeiten geben. Das Gleiche gilt für die Schweitzer- und Utaschüler, die tags darauf, am 7. Oktober, ebenfalls von 16.30 bis 18 Uhr eingeladen sind. Weitere Termine: 8. Oktober, 16.30 bis 18 Uhr (Grundschulen Kleinjena, Bad Kösen, Eckartsberga); 10. Oktober, 9 bis 10.30 Uhr (Grundschulen Sieglitz, Laucha, Saubach); 10. Oktober, 11 bis 12.30 Uhr (Domschule St. Martin, Montessorischule, Jahnschule Freyburg); 26. Oktober, 16.30 bis 18 Uhr (Grundschulen Langendorf, Stößen, Leißling, Osterfeld); 27. Oktober, 16.30 bis 18 Uhr (alle Grundschulen aus Weißenfels). Dass auch für letztgenannte Einrichtungen Termine angeboten werden, hängt damit zusammen, dass auch aus Weißenfels in den vergangenen Jahren immer wieder Anmeldungen kamen, sagt Kathrin Wahlbuhl-Nitsche. Sie weist darauf hin, dass die Anmeldefrist in diesem Jahr bis zum 31. Oktober läuft. Anträge dafür findet man auf der Website der Schule. Die Resonanz, so wurde bestätigt, ist weiterhin groß. Die Zahl der Interessenten wird wohl die freien Plätze wie immer übersteigen.

Um Voranmeldung für den Tag der offenen Tür – auch für einen Alternativtermin bei Verhinderung – wird via burgenlandschule@mba-akademie.de gebeten.